KONTAKT IMPRESSUM SITEMAP ENGLISH
 
 
© View 7 / photcase
ifs internationale filmschule köln
WILLKOMMEN - WELCOME

Jetzt bewerben für Masterstudiengang »Serial Storytelling«  
Talentierte Drehbuchautoren, Produzenten, Regisseure und andere Medienschaffende können sich noch bis zum 28.02.2017 für den dritten Jahrgang des Masterstudiengangs "Serial Storytelling" bewerben. Das zweijährige, internationale Programm ermöglicht jungen Kreativen eine intensive Auseinandersetzung mit der Theorie und Praxis des seriellen Erzählens für TV und digitale Plattformen und unterstützt die Studierenden bei der Erforschung und Konzeption innovativer Erzählungen, Formate und Vertriebswege. Während der theoretische Unterricht in der Regel gemeinsam und in englischer Sprache stattfindet, haben die Studierenden bei den praktischen Studienanteilen die Wahl zwischen einem deutschen "Track" mit Blick auf deutschsprachige Märkte, Formate und Plattformen oder einem internationalen "Track", in dem die Projekte in englischer Sprache für internationale Serienmärkte entwickelt werden. Studienbeginn ist im Oktober 2017. Die ausführliche Ausschreibung sowie Bewerbungsunterlagen.

Bitte testen!
Unter dem folgenden Link www.ifs-labor.de ist ab sofort die neue Website der ifs als Testversion zu sehen – erst einmal in der deutschsprachigen Variante. Es wird aktuell noch daran gearbeitet. Wir bitten um Nachsicht, wenn noch nicht alles auf Anhieb funktioniert. Und freuen uns über Feedback an info@filmschule.de.

Ministerbesuch in der ifs
Zu Besuch in der ifs war kürzlich der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei, Franz-Josef Lersch-Mense. Bei einem Rundgang durch Haus und Studio konnte er Einblicke in den Unterricht und in einzelne Projekte der ifs gewinnen. Darunter auch ein Film-Workshop für Geflüchtete mit professionellem Medienhintergrund, der im Rahmen des Projekts »MEDIEN & MIGRATION NRW« des Film Festivals Cologne stattgefunden hat. Hier noch weitere Eindrücke vom Besuch.

Start des neuen Masterstudiengangs »Digital Narratives«
Sie kommen aus Ägypten, Chile, El Salvador, Israel, Kanada, Österreich, Peru, der Schweiz und aus Syrien: die Studierenden im neuen Masterstudiengang »Digital Narratives« der ifs, der jetzt zum Wintersemester gestartet ist.
Zum Start des neuen Masterstudiengangs begrüßen wir ab dem 1. Oktober 2016 auch zwei neue Professorinnen an der ifs: Dr. Nanna Heidenreich übernimmt die Professur »Digital Narratives – Theory«, Lena Thiele übernimmt die Professur »Digital Narratives – Art & Design«. Mehr Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

UFA FICTION kauft Drama-Serie »Norderfall«
Vom Studium ins Studio: Dass sie am Ende des zweiten Semesters direkt einen Vertrag mit UFA FICTION schließen würden, haben sich fünf Studierende des MA Serial Storytelling der ifs nicht träumen lassen. Tatsächlich aber haben sie die Produzenten Markus Brunnemann und Marc Lepetit von ihrer Drama-Serie so begeistern können, dass sie das Projekt nun weiterentwickeln. Im Auftrag von UFA FICTION entstehen nun das Drehbuch für die Pilotfolge sowie fünf Treatments für weitere Folgen von »Norderfall« – eines von jeder/m der beteiligten Studierenden Marina Bendocchi-Alves, Lilly Bogenberger, Cédric Kieffer, Carolin Schröter und Nadine Schweighardt. ifs-Dozent Michael Gantenberg fungiert dabei als Headautor. Mehr Infos finden Sie in der Pressemitteilung

Herzlichen Glückwunsch!
Der ifs-Abschlussfilm »Lost in Hope« (R/B: Aline Hochscheid, P: Dennis Colquhoun, K: Kyrill Ahlvers, S/SD: Zoltan Madjarevic) gewinnt den Jury Preis im internationalen Wettbewerb des Studentenfilm Festivals in Montreal. Der Film hatte auf dem Festival seine internationale Premiere gefeiert.

Bewerbungsphase für Weiterbildung Masterclass Non-Fiction startet
Die Bewerbungsphase für den 5. Jahrgang des Weiterbildungsprogramms Masterclass Non-Fiction an der ifs hat begonnen. Bis zum 15. November 2016 können sich interessierte Autoren, Regisseure, Producer und Journalisten mit ihren Filmideen bewerben. Die berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich Dokumentation/Dokumentarfilm bietet Filmemachern professionelles Training und Beratung bei der Entwicklung hochwertiger dokumentarischer Formate.  Als Programmpate und Initiator der "Masterclass Non-Fiction" wird Uwe Kersken, gemeinsam mit drei Mentoren, die Teilnehmer intensiv betreuen. Unterstützt durch ein hochkarätiges Dozententeam aus einflussreichen Sendervertretern, national und international erfolgreichen Produzenten und Regisseuren soll auch im fünften Durchgang an die Erfolge der vorangegangenen vier Jahrgänge der "Masterclass Non-Fiction" angeknüpft werden: Viele der hier entwickelten Stoffe sind verkauft, in Produktion und zum Teil schon realisiert und ausgestrahlt worden oder haben Preise gewonnen. Das Programm startet im Januar 2017 und findet über einen Zeitraum von 12 Monaten in 11 Wochenend-Modulen statt. Mehr Infos und Bewerbungsunterlagen hier.

Kompilationsfilm »unserNRW« feierte Premiere
Zum 70. Geburtstag von Nordrhein-Westfalen hatte die Landesregierung den Webvideowettbewerb #unserNRW ausgerufen und alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ein Video darüber zu drehen, was sie mit ihrem Land verbinden. Fünf Studierende der ifs internationale filmschule köln (Cedric Engels, Jeannine Compère, Larissa Rausch, Max Rodegra und Alexandra Vahlkamp) haben aus den eingereichten Videos den Kompilationsfilm »unserNRW« erstellt, der am 27. August im Rahmen des NRW-Tags um 19 Uhr im Kino UCI Kinowelt in Düsseldorf Premiere feierte. Den fertigen Film kann man sich hier anschauen. Mehr Infos in der Pressemitteilung.

ifs-Abschlussfilm für FIRST STEPS Award 2016 nominiert
Herzlichen Glückwunsch! Der ifs-Abschlussfilm »Der einsame Hof« (2016, R: Christian Zipfel, P: Daniela Pennekamp, K: Nino Peschel, S/SD: Nathalie Bender) ist für den FIRST STEPS Award 2016 in der Kategorie »Mittellanger Spielfilm« nominiert! Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird am 19. September 2016 im Rahmen einer festlichen Gala im Stage Theater des Westens in Berlin verliehen. Wir drücken der Crew die Daumen!

Herbstcamp – Workshopwoche für Film- und Medienschaffende
In ihren Weiterbildungscamps bietet die ifs komprimiert innerhalb einer Woche für Film- und Medienschaffende in einzelnen Filmdepartments vertiefende Workshops und Vorträge mit relevanten Schwerpunkten an. Das Programm des Herbstcamps 2016 umfasst u. a. Angebote aus den Bereichen Editing („Update für Editoren am Avid MC 8.5“ mit Rudi Heinen), Creative Screenwriting („Creative Screenwriting for Media Professionals“ mit Keith Cunningham) und Schauspiel („NRW Speed Casting“) sowie einen Filmworkshop für geflüchtete und einheimische Jugendliche ("Wir machen Film!" – ein Projekt der Filmemacherinnen Anja Ehrhardt und Sonja Ilius-Hussong). Das ifs-Herbstcamp findet vom 9. bis zum 18. September 2016 statt.

Online: Musikvideo »Respekt«
Das Musikvideo »Respekt« ist im Rahmen des Workshops »Wir machen Film!« – ein Projekt der ifs internationale filmschule köln und der Filmemacherinnen Anja Ehrhardt und Sonja Ilius-Hussong – für geflüchtete Kinder und Jugendliche während des Frühlingscamps 2016 der ifs entstanden. Das Video ist nun auf vimeo und YouTube zu finden. Viel Spaß beim Anschauen!
Auch im Rahmen des ifs-Herbstcamps findet im September wieder ein Workshop für geflüchtete und einheimische Jugendliche statt. Mehr Infos hier.

 

 

Herzlichen Glückwunsch!
Der ifs-Abschlussfilm »Der einsame Hof« (2016, R: Christian Zipfel, P: Daniela Pennekamp, K: Nino Peschel, S/SD: Nathalie Bender) ist für den FIRST STEPS Award 2016 in der Kategorie »Mittellanger Spielfilm« nominiert! Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird am 19. September 2016 im Rahmen einer festlichen Gala im Stage Theater des Westens in Berlin verliehen. Wir drücken der Crew die Daumen!

Neu-Start: Schauspiel-Workout: »Die Arbeit vor der Kamera«
Nach einer umzugsbedingten Pause starten die Workouts für Schauspieler wieder an der ifs. Vom 21.09. bis 16.11. haben hauptberufliche Schauspieler erneut die Möglichkeit, ihr Spiel vor der Kamera in der Zeit zwischen zwei Engagements kontinuierlich zu trainieren oder projektbegleitend zu verbessern: Die ifs bietet das wöchentliche Workout »Die Arbeit vor der Kamera« mit Schauspieler Mark Zak und Caster Marc Schötteldreier als Gastdozent an.

Herzlichen Glückwunsch!
Cast und Crew von »BEAT BEAT HEART« (Luise Brinkmann (B/R/P), Olivia Charamsa (P), Mathis Hanspach (K), Maren Unterburger (E) und Olga Molchanova (SD)) freuen sich über einen "sogenannten Spezialpreis" ("Lobende Erwähnung") für Ensemble-Geist und Energie im Rahmen der Preisverleihung des Förderpreises Neues Deutsches Kino auf dem Filmfest München! Die Jury – Dietrich Brüggemann, Johann von Bülow und Nicole Gerhards – begründet ihre Entscheidung mit folgenden Worten: „ […] Wenig Budget, aber eine überbordende Energie und eine wirklich beachtliche, leichtfüßige Regie von einer Regisseurin, von der wir sicher noch viele im besten Sinne unterhaltsame Filme sehen werden, und ein tolles Ensemble, das genau dieses begeisterte Kinopublikum verdient hat, welches wir bei der Premiere erleben durften."

Erster ifs-Langfilm feierte Premiere beim Filmfest München
»Beat Beat Heart« (Regie/Buch: Luise Brinkmann, Producer: Olivia Charamsa / Luise Brinkmann, Kamera: Mathis Hanspach, Editing: Maren Unterburger, Sounddesign: Olga Molchanova), erster abendfüllender ifs-Abschussfilm, feierte seine Weltpremiere auf dem Filmfest München - am 26. Juni um 14.30 Uhr im ARRI Kino. Die mit einem herausragenden Cast (u. a. Lana Cooper, Saskia Vester) besetzte, improvisierte Komödie über die Liebe und die Sehnsucht läuft im Wettbewerb Neues Deutsches Kino und ist für den Förderpreis Neues Deutsches Kino in gleich vier Kategorien nominiert: Beste Regie, Bestes Drehbuch, Beste Produktion und Bestes Schauspiel! Der Film geht auch ins Rennen um den FIPRESCI-Preis für den besten Film. Wir drücken fest die Daumen!
Mehr Infos zum Film gibt es in der Pressemitteilung.

Starker Nachwuchs: ifs-Absolventin gewinnt den Nachwuchspreis 2016
Editorin und ifs-Absolventin Fiona Brands gewinnt den Nachwuchspreis Schnitt beim Deutschen Kamerapreis 2016 für ihre Montage von »Die Ballade von Ella Plummhoff« (R/B: Barbara Kronenberg, P: KHM, SD/T: ifs-Absolventen Yana Höhnerbach, Holger Buff). Der mit 5.000 Euro dotierte Förderpreis wurde gestiftet von der Film- und Medienstiftung NRW und Panasonic. Mehr Infos gibt es in der Pressemitteilung.

ifs produziert Kompilationsfilm #unserNRW
NRW wird 70. Aus diesem Anlass lädt die Landesregierung NRW dazu ein, Videos zu drehen, die zeigen, wie die Menschen in NRW „ihr“ Land sehen. Aus den eingereichten Videos wird ein gemeinsamer Film erstellt, der die Vielfalt des bevölkerungsreichsten Bundesland widerspiegelt. Als feste Größe für Aus- und Weiterbildung von Mediennachwuchs am Standort NRW unterstützt die ifs den Videowettbewerb der Landesregierung: Die professionelle Produktion des Kompilationsfilms wird von Studierenden aus den Bereichen Editing Bild & Ton, Digital Film Arts und Kreativ Produzieren übernommen – unter künstlerischer Leitung der ifs-Professoren Andre Bendocchi-Alves (Editing Bild & Ton) und Rolf Mütze (Digital Film Arts). Noch zum bis 10. Juli kann jeder sein Video mit dem Hashtag #unserNRW im Titel bei YouTube hochladen. Mehr Infos zum Wettbewerb finden sich hier. Aber auch wer kein eigenes Video einreichen möchte, kann mitmachen und seine Lieblingsvideos positiv bewerten. Die am besten bewerteten Clips werden in jedem Fall Teil des Kompilationsfilms, aber auch alle anderen Videos haben die Chance, im Film dabei zu sein. Hier geht es zur Pressemitteilung der ifs.

Herzlichen Glückwunsch!
Szenenbildnerin Cora Pratz, Absolventin der ifs-Weiterbildung Szenenbild, ist am vergangenen Freitag mit dem Deutschen Filmpreis in der Kategorie Bestes Szenenbild für Ihre Arbeit an dem Kinofilm »Der Staat gegen Fritz Bauer« (Regie: Lars Kraume) ausgezeichnet worden. Wir gratulieren herzlich!

ifs-Alumni an Filmprojekt beteiligt
Zurzeit wird in Köln der Kinofilm »1000 Arten, den Regen zu beschreiben« mit Bjarne Mädel und Bibiana Beglau gedreht. (Regie: Isabel Prahl) ifs-Absolventin Melanie Andernach produziert den Film, das Drehbuch stammt von ifs-Absolventin Karin Kaçi. Mehr Infos hier.

Die ifs-Absolventenwebsite ist Online! 
Auf der Absolventenwebsite 2016 werden alle Alumni des Bachelorstudiengangs FILM mit ihrem jeweiligen Abschlussprojekt vorgestellt. Schaut doch mal vorbei…

ifs-Studierende präsentierten ihre Abschlussarbeiten
45 Absolventen aus den Fachschwerpunkten Drehbuch, Regie, Kreativ Produzieren, Kamera, Editing Bild & Ton und erstmals Visual Arts präsentierten am 13.04. im Kino Cinenova von 11 bis 20 Uhr 8 Abschlussfilme, darunter ein abendfüllender Spielfilm, 8 Drehbücher für abendfüllende Filme sowie 5 VFX-Abschlussprojekte, darunter 2 Animationsfilme, vor einem fachkundigen Publikum. Fünf der Abschlussfilme wurden von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert.
Am Folgetag, 14.04., wurden die Abschlussfilme und VFX-Projekte noch einmal im Cinedom gezeigt. Im Anschluss daran fand die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse an die Absolventen und damit die Verleihung des akademischen Grads "Bachelor of Arts" statt – mit Grußworten von Dr. Marc Jan Eumann, Staatssekretär beim Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW und Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.
Die Pressemitteilung finden Sie hier
Bilder der Veranstaltungen finden Sie hier.

Zweitsemesterfilm der ifs auf dem Filmfest Cannes
Die Science-Fiction-Komödie »Keimfrei« (R: Samuel Pleitner, P: David Kade, B: Paula Zoe Ristow, K: Christian Godau, E/Sd: Jeannine Compère, VFX: Mikko Beste) wurde ausgewählt für das Kurzfilmprogramm »Next Generation | Short Tiger« von German Films und der FFA. Mit »Next Generation | Short Tiger« werden aktuelle Produktionen und talentierter Nachwuchs aus deutschen Filmhochschulen präsentiert. Zudem liefen zwei aktuelle ifs-Abschlussfilme in der »Short Film Corner«: »Lost in Hope« (R/B: Aline Hochscheid, P: Dennis Colquhoun, K: Kyrill Ahlvers, E/Sd: Zoltan Madjarevic) gehört zu neun ausgewählten deutschen Produktionen, die auch auf der DVD »German Short Films Cannes Edition 2016« erscheinen werden. »Der einsame Hof« (R/B: Christian Zipfel, P: Daniela Pennekamp, K: Nino Peschel, S/SD: Nathalie Bender) war ebenfalls in der »Short Film Corner« vertreten. Herzlichen Glückwunsch! Mehr Infos gibt es in der Pressemitteilung.

»Sonita« feiert NRW-Premiere in Köln  
Am Montag, den 10. Mai feierte der Dokumentarfilm »Sonita« seine Kölnpremiere im Weisshaus Kino. Den Film der iranischen Regisseurin Rokhsareh Ghaem Maghami hat ifs-Prof. Gerd Haag federführend mit seiner Produktionsfirma TAG/TRAUM und in Koproduktion mit Intermezzo Films Schweiz sowie der Filmemacherin selbst produziert.Gefördert wurde der Film auch von der Film- und Medienstiftung NRW. Hier ein schöner Beitrag zur Premiere auf choices.de.

Internationales Postgraduierten-Programm für Sound-Interessierte
Gerade ist die Bewerbungsphase gestartet für das internationale Postgraduierten-Programm EPAS (European Postgraduate in Arts in Sound), das gemeinsam von der School of Arts Ghent, der Nederlandse Film Academie und der ifs internationale filmschule köln ausgerichtet wird. Das einjährige, berufsbegleitende Programm richtet sich an Medienschaffende und Künstler, die ihre Kenntnisse im Bereich Sound für audiovisuelle Medien vertiefen wollen. Bewerbungen sind bis 15.08. bei der School of Arts Ghent möglich. Mehr Informationen und Bewerbungsunterlagen unter www.epasound.org

»Royal Affairs« in der ifs
Erstmals haben Studierende aus dem Fachschwerpunkt Digital Film Arts und Teilnehmer aus der Weiterbildung Szenenbild gemeinsam ein Kurzfilmprojekt mit Realbauten und digitalen Elementen entwickelt und umgesetzt. Aus dieser Zusammenarbeit ist die Science-Fiction-Komödie "Royal Affairs" (R: Jade Li, Til Kleinau, B: Claire MacDonald, P: Nikolaas Meinshausen, K: Christophe Poulles) entstanden, die in einer Raumstation – einer space embassy – spielt. Regie, Kamera und Produktion sind ebenfalls in der Hand von ifs-Studierenden, das Drehbuch stammt von einer britischen Komödienautorin. Gedreht wurde vor allem in dem dafür hergestellten Setbau im neuen Studio der ifs, ergänzende VFX-Elemente sind nun in Produktion. Für den Dreh konnte ein internationaler Cast gewonnen werden: Die Schauspieler Kris Marshall ("Dead in Paradise", "Tatsächlich Liebe", "Sterben für Anfänger"), Tony Way ("Verblendung", "Game of Thrones") und Thomas Bestvater (u. a. "Tatort") sowie die italienisch-französische Schauspielerin Angelique Cavallari standen für die ifs-Studierenden in Köln-Mülheim vor der Kamera. Mehr Infos dazu kann man hier nachlesen.

Nächster Viral-Spot des AuGaLa-Wettbewerbs online
Inzwischen ist auch der erstplatzierte Viral-Spot-Gewinner des letzten Wettbewerbs "Genial Viral" des Ausbildungsförderwerks Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (AuGaLa) online. ifs-Studentin Daniela Pennekamp zeigt mit ihrem Spot "Hoffnung?", dass der Beruf des Landschaftsgärtners Zukunft hat. Viel Spaß beim Anschauen: www.landschaftsgaertner.com Gesucht wurde bereits zum zweiten Mal ein Konzept für einen originellen und emotionalen Videoclip, der für die Ausbildung zum Landschaftsgärtner wirbt.

Herzlichen Glückwunsch!
Gleich zwei Auszeichnungen hat der Dokumentarfilm »Sonita« von Produzent und ifs-Professor Gerd Haag auf dem Sundance Filmfestival gewonnen: den Preis der  Grand Jury und den Audience Award in der Sektion »World Documentary Competition«. Den Film der iranischen Regisseurin Rokhsareh Ghaem Maghami hat Gerd Haag federführend mit seiner Produktionsfirma TAG/TRAUM und in Koproduktion mit Intermezzo Films Schweiz sowie der Filmemacherin selbst produziert. Er handelt von der junge Afghanin Sonita, die als illegale Einwanderin im Iran lebt und ihre geplante Verheiratung mit einem Unbekannten in mitreißenden Rapsongs anprangert. Mehr Infos gibt es hier.

Verstärkung an der ifs-Spitze
Zum 1. Februar 2016 wird Rainer Weiland in die Geschäftsführung der ifs eintreten. Gemeinsam mit ifs-Geschäftsführerin Simone Stewens soll er ein Konzept zur langfristigen institutionellen Absicherung und zur stärkeren Verankerung der ifs im Landes-Hochschulbereich entwickeln und umsetzen. Der bisherige Co-Geschäftsführer Martin Schneider scheidet Ende Januar 2016 aus der Geschäftsführung aus, wird aber darüber hinaus den Abschluss der Baumaßnahmen am neuen ifs-Standort Köln-Mülheim begleiten. Rainer Weiland, studierter Germanist und Musiker, hat u. a. als Leiter der Mediengruppe in der Staatskanzlei NRW über viele Jahre die Entwicklung des Medienstandortes NRW begleitet und gefördert.

Startet die Suche
 

 Kontakt

 

ifs internationale filmschule köln gmbh
Schanzenstraße 28
51063 Köln
T 0221.920188-0
F 0221.920188-99

info(at)filmschule.de

Wenn Sie aktuell über die ifs informiert werden möchten, abonnieren Sie bitte unseren E-Mail-Newsletter.
Für Infomaterial zu einzelnen Programmen können Sie sich hier eintragen.

 Social Media

 

 

 Alle Termine

Dezember 2016
MoDiMiDoFrSaSo
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
 

 Oscar

 



Oscar 2012 für ifs-Film
Der ifs-Abschlussfilm "Die Schaukel des Sargmachers" hat bei der Verleihung der Student Academy Awards in der Kategorie  "Foreign Film" den Oscar in Bronze gewonnen. Weitere Infos hier.
Weitere Preise und Festivalteilnahmen finden Sie hier

 
 

 Bewerbung

Hier finden Sie Bewerbungsunterlagen für aktuell ausgeschriebene Aus- und Weiterbildungsprogramme der ifs.
----------------------------------------
MASTERCLASS NON-FICTION
Hier finden Sie die aktuelle Ausschreibung mit Bewerbungsformular für die Weiterbildung Masterclass Non-Fiction.
Bewerbungsfrist: 15. November 2016

----------------------------------------
MA Serial Storytelling
Hier finden Sie die
aktuelle Ausschreibung mit Bewerbungsformular und die Bewerbungsaufgaben für den MA Serial Storytelling.
Bewerbungsfrist: 28. Februar 2017

----------------------------------------
INTO THE WILD
Hier finden Sie die aktuelle Ausschreibung mit Bewerbungsbogen für das Mentoring-Programm INTO THE WILD.
Bewerbungsfrist: 09. Januar 2017 

 

 Jobs & Praktika

Sie haben ein Praktikum zu vergeben? Sie suchen einen Job oder Mitstreiter für ein Projekt? Dann können Sie unsere Plattform unter der Rubrik SERVICE nutzen.

Volontär/in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/PR gesucht!
Hier finden Sie die aktuelle Stellenausschreibung.
Bewerbungsfrist: 18. November 2016
----------------------------------------
Professur für Szenenbild (50%) an der ifs zu besetzen
Stellenaussschreibung
Anforderungsprofil
Bewerbungsfrist: 24. November 2016
 ----------------------------------------
Mitarbeiter/in für den Bereich Technik / Disposition
in Vollzeit / 40 Std. wöchentlich gesucht!
Hier finden Sie die aktuelle Stellenausschreibung.
Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2016

----------------------------------------
Die Film- und Medienstiftung sucht einen neuen Mitarbeiter im Bereich:

Sachbearbeitung / Kommunikation (m/w)
Hier finden Sie die aktuelle Stellenausschreibung.
Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2016